Home Nachhaltigkeit

Nachhaltigkeit im Alltag ist viel leichter als man denkt. Mit diesen 3 Tipps können Sie fast nebenbei die Umwelt schützen und sorgen damit für eine lebenswertere Zukunft.

Nachhaltigkeit im Alltag – Wir zeigen Ihnen worauf es dabei ankommt

 

 

1. Gönnen Sie Ihrem Auto eine Pause

Wie oft nutzen Sie Ihren PKW? Sind wirklich all diese Fahrten zwingend notwendig?

Der durchschnittliche Autofahrer legt im Jahr etwa 12.000 Kilometer zurück. Damit produziert er etwa 2000 Kilogramm CO2.

Wenn Sie Ihr Auto nur 1 Mal in der Woche stehen lassen, betreiben Sie damit schon nachhaltigen Klimaschutz. Und fördern damit auch Ihre Gesundheit!

Fahren Sie doch mal mit dem Fahrrad zur Arbeit oder nutzen Sie öffentliche Verkehrsmittel. Bus und Bahn sind mittlerweile nahezu flächendeckend gut vernetzt, unter Umständen sparen Sie damit sogar Zeit.

Zugegeben, manchmal dauert es mit den Öffentlichen auch mal länger bis Sie an Ihr Ziel kommen. Dafür bietet sich dabei aber die Gelegenheit, mal wieder entspannt ein Buch zu lesen. Oder mit Leuten ins Gespräch zu kommen.

Für letzteres bietet sich auch eine Fahrgemeinschaft an. Fragen Sie Ihre Arbeitskollegen, Freunde oder Nachbarn. Oder nutzen Sie die zahlreichen Internetportale, in denen Mitfahrgelegenheiten angeboten werden.

Sie möchten trotz allem flexibel und unabhängig bleiben und können nicht auf Ihren eigenen PKW verzichten? Dann steigen Sie doch einfach um.

 

Jetzt Umweltbonus sichern!

 

>>Elektromobilität zahlt sich aus<<, nicht nur für die Umwelt. Elektroautos fahren nahezu emissionsfrei und werden gezielt vom Staat gefördert.

 

2. Sparen Sie Strom in Ihrem Haushalt

Mit diesem Nachhaltigkeitstipp senken Sie nicht nur Ihre eigene CO2-Bilanz, sondern auch die Ihrer Haushaltskasse. Ganz egal ob Sie Ihren Strom von einem regulären oder einem Ökostromanbieter wie Polarstern beziehen.

Nehmen Sie sich kurz Zeit, um den Energieverbrauch in Ihrem Zuhause zu überprüfen. Wie viele Geräte laufen auf Stand-by-Modus? Diese Funktion verbraucht unnötig Energie. Nutzen Sie lieber Mehrfachstecker-Leisten, die Sie ausstellen können, sobald Sie das Haus verlassen.

Bei nur fünf Geräten sparen Sie damit jährlich 220 Kilogramm CO2 und um die 100 Euro!

Aber da geht noch mehr: Kochen Sie mit Restwärme, indem Sie die Herdplatten oder den Backofen 10 Minuten vorher ausschalten. Verzichten Sie auch auf das Vorheizen.

Und wenn Sie schon in der Küche sind, prüfen Sie doch auch gleich mal die Einstellung Ihres Kühlschranks: Die meisten Geräte sind viel zu kalt eingestellt. Regulieren Sie gegebenenfalls die Kühlung auf 6 bis 7 Grad und die Gefriertruhe auf -18 Grad.

Noch mehr Geld und Energie können Sie bei Ihrem Wasserverbrauch einsparen: Duschen Sie häufiger, statt zu baden. Stellen Sie die Waschmaschine erst an, wenn sie voll ist. Für die meisten Waschgänge reichen bereits 30 Grad.

 

Schutz-vor-Krankenhauskeimen

 

3. Schonen Sie Ressourcen, indem Sie teilen

Denken Sie einmal darüber nach, wie viele Dinge Sie besitzen, die Sie eigentlich gar nicht oder kaum brauchen. Verkaufen oder spenden Sie diese, oder bieten Sie sie Ihren Nachbarn und Freunden zur Nutzung an.

Teilen Sie sich zum Beispiel einen Rasenmäher, Werkzeuge oder Sportgeräte. Bestenfalls sogar Ihr Auto.

Wenn Sie neue Gegenstände einkaufen, überlegen Sie zuvor ob es wirklich neu sein muss. Von Kleidungsstücken über Elektrogeräte bis hin zu Einrichtungsgegenständen. In Secondhand Läden finden Sie alles, was das Konsumentenherz begehrt.

Mit einem Unterschied: Alle Gegenstände werden lange von vielen Menschen genutzt, was den Ressourcen-Verbrauch senkt und Müll vermeidet.

Indem Sie mit anderen Menschen teilen, stellen Sie sich gemeinsam der globalen Verantwortung und helfen aktiv mit, die Welt zu einem besseren Ort zu machen.

 

 

Schützen Sie unsere Umwelt, handeln Sie nachhaltig!

Haben Sie weitere Tipps oder Anmerkungen zu mehr Nachhaltigkeit im Alltag? Lassen Sie es uns in den Kommentaren wissen.

Handeln auch Sie nachhaltig und integrieren Sie den Umweltschutz in Ihren Alltag. Gemeinsam sorgen wir für eine gesunde Umwelt und eine nachhaltige Zukunft!

 

Ihr Team von Rentschler-Air

 

 

 

Um keinen Artikel zu verpassen, empfehlen wir Ihnen unseren Blog zu abonnieren. Selbstverständlich freuen wir uns über Ihre Anregungen und Kritik. Nutzen Sie das Kommentarfeld oder schreiben Sie uns eine E-Mail an: blog@rentschler-air.de.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *