Home Klimatechnik

Eine der meistbesuchten Seite unserer Blogs ist der Artikel zur DIN 1946-4. Diese Norm regelt die Planung, den Bau und die Abnahme von raumlufttechnischen Anlagen in Gebäuden und Räumen des Gesundheitswesens. Das macht sie zur wichtigsten DIN-Norm unserer Branche.

 

DIN 1946 4 zur Raumlufttechnik im Krankenhaus

 

Kürzlich wurde bekannt gegeben, dass die DIN 1946-4 grundlegend überarbeitet wird. Das ist übrigens nicht das erste Mal. Bereits Mitte 2016 wurde die bisher gültige DIN 1946-4 (2008) verändert, was zu großen Diskussionen innerhalb der Branche führte.

 

Änderung der DIN 1946-4 – Das steckt dahinter

Um die Diskussionen um die DIN 1946-4 verständlich zu machen, möchten wir Ihnen die Hintergründe der DIN-Regularien hier kurz erklären.

Bei einer DIN-Norm handelt es sich im Allgemeinen um ein einfaches Dokument, in dem die Anforderungen an bestimmte Produkte, Verfahren oder Dienstleistungen festgelegt werden. Hauptaufgabe einer solchen Norm ist es, Eigenschaften klar darzustellen und damit einen Standard zu erschaffen, an dem sich innerhalb der jeweiligen Branche orientiert werden kann.

Marktgerechte Normen und Standards sind wichtig, um Qualität und Effizienz zu sichern und gleichzeitig Gesellschaft und Umwelt zu schützen. Sie unterstützen außerdem den Welthandel und fördern Innovationen.

Entwickelt werden diese Normen und Standards von dem „Dienstleister für Normung und Standardisierung“ (DIN). Es handelt sich hierbei um einen privatwirtschaftlich organisierten, gemeinnützigen Verein, der als nationale Normungsorganisation der Bundesrepublik Deutschland fungiert. Er vertritt die deutschen Interessen auf weltweiter Ebene.

DIN besteht aus über 32.000 externen Experten aus Wirtschaft und Forschung sowie aus Vertretern der Verbraucherseite und DIN-Projektmanagern. Während DIN sich größtenteils um die Einhaltung und (internationale) Koordinierung der Normen und Standards kümmert, ist die eigentliche Entwicklung und Erstellung einer neuen Norm nur im Konsens möglich.

Das bedeutet, dass die Normen von denjenigen entwickelt werden, die sie später anwenden. Also im Prinzip von jedem, der sich im jeweiligen Fachgebiet auskennt.

Grundprinzipien der DIN sind eine breite Beteiligung, Transparenz und Konsens. Jeder kann einen Antrag für eine neue Normung stellen und nahezu jeder kann daran mitwirken. Bevor eine neue DIN-Norm verabschiedet wird, werden die Entwürfe öffentlich gemacht und zur Diskussion gestellt.

Alle beteiligten Experten müssen sich einig über den endgültigen Inhalt sein, bevor er letztlich zum Standard erklärt wird. Das kann man manchmal dauern.

 

Entstehung einer DIN Norm

 

Und selbst wenn sich auf eine entsprechende DIN-Norm geeinigt wurde, ist diese keineswegs in Stein gemeißelt. Spätestens alle 5 Jahre findet nämlich eine Überprüfung statt. Gegebenenfalls wird die DIN-Norm dann entsprechend modifiziert, was zu einer erneuten Diskussion führt.

Eben das geschieht gerade mit der für unsere Branche so wichtigen DIN 1946-4.

 

DIN 1946-4 wird grundlegend überarbeitet

Dass über die neue Version der DIN 1946-4 (Raumlufttechnik Teil 4) stark diskutiert wird, haben wir bereits in unserem Hauptartikel zur DIN angedeutet. Es herrscht also kein Konsens über den Inhalt. Der zuständige Arbeitsausschuss hat daher beschlossen, das Dokument grundlegend zu überarbeiten.

Geplant ist die Erstellung eines neuen technischen Teils auf Basis des Entwurfs DIN 1946-4 (2016) mit der Übernahme des hygienischen Teils aus der aktuell gültigen DIN 1946-4 (2008). Der neue Entwurf soll noch im Jahr 2017 mit zweimonatiger Einspruchsfrist veröffentlicht werden.

Die diesbezügliche Pressemitteilung der DIN können Sie hier abrufen.

 

Ist die Anwendung der DIN 1946-4 Pflicht?

Die Befolgung von DIN-Normen ist grundsätzlich freiwillig. Erst wenn der Gesetzgeber die Einhaltung der entsprechenden Norm zwingend vorschreibt oder die DIN-Norm Inhalt von Verträgen bildet, ist man an deren Befolgung gebunden.

Nichtsdestotrotz sind DIN-Normen anerkannte Regeln der Technik. Wer sie anwendet und befolgt, kann die Qualität seiner Arbeit einfacher nachweisen.

Höchste Qualitätsansprüche zeichnen auch unsere Arbeit aus. Gerne stehen wir Ihnen bei der Verwirklichung Ihres Reinraum-Projektes in Gebäuden des Gesundheitswesens zur Seite. Besuchen Sie unsere Webseite, um mehr über uns zu erfahren.

 

 

Ihr Team von Rentschler-Air

 

P.S.: In unserem kostenlosen E-Book haben wir alle Informationen zur DIN 1946-4 für Sie zusammengefasst: >>Jetzt kostenlos E-Book zur DIN 1946-4 beantragen<<.

 

 

 

Um keinen Artikel zu verpassen, empfehlen wir Ihnen unseren Blog zu abonnieren. Selbstverständlich freuen wir uns über Ihre Anregungen und Kritik. Nutzen Sie das Kommentarfeld oder schreiben Sie uns eine E-Mail an: blog@rentschler-air.de.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *